Andersartigkeit

 


Die Gedanken arbeiten unerlässlich. Ohne unser Zutun. Die Meisten haben bestimmt schon mal über das "große Ganze" nachgedacht.

Dabei mag man auf unliebsame Wahrheiten stoßen, die wir sonst gerne mal aus unserem Alltag verdrängen. Dinge, die auf der Welt falsch laufen, Grausamkeiten, die sich Menschen aufgrund von "Andersartigkeit" antun.

Oft frage ich mich nach dem "Warum?". Wie kann ein Mensch fähig sein, einem anderen Menschen willentlich weh zu tun? Was bewegt ihn dazu? Selbsthass? Verrohung? Apathie? Der unbändige Drang nach "Macht" und wenn er sie hat, zu erhalten und zu vergrößern?

Ich kann nicht glauben, dass diese Art von Menschen nur schlecht sind. Jeder Mensch trägt die Fähigkeit in sich sowohl Gutes als auch Böses zu tun. Immer. Es kommt nur darauf an, für welchen Weg wir uns entscheiden.

Das Problem ist oftmals die Fehlinformation, sei sie nun aufgrund von Religion, Politik, o.ä. Fast immer bereitet das, was wir in der Kindheit lernen und erfahren unseren späteren Lebensweg. Ein Terrorist denkt, dass das was er tut, richtig ist und nimmt deshalb das Leid anderer Menschen in Kauf. Selbst wenn es dafür möglicherweise nur Weintrauben statt Jungfrauen gibt.

Je nachdem in welchem Land, in welchem Kulturkreis wir aufwachsen, kann die Vorstellung von "Gut" und "Böse" schon sehr stark variieren.

Und eigentlich immer - egal was wir tun - vom Kleinen bis ins Große, sehen wir die Unterschiede. Wir vergleichen einander wo wir nur können: "Er verdient mehr als ich und arbeitet weniger, das ist so unfair.", "Sie hat so einen hübschen Freund, dabei ist sie doch total hässlich.", usw.  Tagein, tagaus, nur Unterschiede.

Aber was ist die Gemeinsamkeit? Was ist die eine Gemeinsamkeit, die uns vereint? Wir sind alle Lebewesen, die in diese Welt geboren wurden. Wir alle möchten geliebt werden und so wenig Leid wie möglich erfahren. 

Und dieser Grundsatz gilt eben nicht nur für eine bestimmte Rasse, ein Geschlecht, eine Religion, Altersgruppe, oder sonst eine Gruppe unterschiedlicher Betrachtung. Er gilt für alle!

Meiner Meinung nach ist es wichtig sich jeden Tag daran zu erinnern, denn nur so ist es möglich eine friedvollere Welt zu schaffen, in der es egal ist, auf welchem Fleckchen Erde und als was man geboren wird!

 


 

 

 

Nach oben