Haustiere vs. Nutztiere

 

Laut Wikipedia sind Haustiere Tiere, die wegen ihres Nutzens oder des Vergnügens halber vom Menschen gezüchtet werden. Die Haustiere sind durch Domestikation aus Wildtierarten hervorgegangen, die aber bei einigen Tieren nicht komplett erreicht werden konnte, zum Beispiel bei den Hirscharten. In unseren Kreisen sind Hunde, Katzen, Vögel und Zierfische als Haustiere sehr beliebt.

Nutztiere hingegen sind Tiere, die vom Menschen wirtschaftlich genutzt werden. Als Mast- und Schlachttiere (Fleischtiere), Milchtiere, Fett-, Leder-, Daunen- oder Felllieferanten, Zuchttiere und Arbeitstiere dienen Nutztiere insbesondere der Versorgung mit Nahrung, Kleidung und anderen tierischen Rohstoffen sowie der Arbeitserleichterung. Hier möchte ich etwas näher auf die Schlachttiere eingehen. Als Schlachttier (auch Schlachtvieh) wird ein zum Schlachten und für die menschliche Ernährung bestimmtes Haustier bezeichnet. Laut deutschem Recht zählen hierzu Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen und andere Paarhufer, Pferde und andere Einhufer, sowie Kaninchen, die als Haustiere gehalten werden.

Na, mitgelesen? Das Schlachttier ist zuerst also ein Haustier. Domestiziert, damit es nicht so schnell weglaufen kann. Und dann kamen ein paar schlaue Leute und haben sich überlegt, welches Tier nun gestreichelt werden darf, also ein Haustier bleibt und welche zum Essen da sein sollen. Dies wurde dann in deutschem Recht festgelegt. Okay, soweit so "gut": Hund und Katze streicheln, Schwein essen. So wird es hier von Generation zu Generation gelehrt.

Aber wie sieht das in anderen Ländern aus? Moment mal, haben die Chinesen da was nicht mitgekriegt? Wieso kochen sie denn die armen Katzen und Hunde?? Das geht doch nicht! Die darf man nicht essen, nur Streicheln!! Und wieso gucken einen Moslems immer so böse an, wenn man ihnen Schwein anbietet? Das ist doch zum Essen da! Oder etwa nicht? 

 

 

Es darf also festgehalten werden, dass es in verschiedenen Ländern unterschiedliche Ansichten darüber gibt, welches Tier ein Haustier und welches ein Nutztier bzw. Schlachttier ist. Ob die Katze nun auf meinem Teller oder auf meinem Schoß landet kommt also darauf an, in welchem Land ich mich gerade befinde... Könnte das nicht den Schluss zulassen, dass die Einteilung von Lebewesen in derartige Kategorien von uns nur frei erfunden ist und es diese "Unterschiede" in Wahrheit gar nicht gibt? Dass es nur eine Klassifizierung ist, die wir erdacht haben, die aber eigentlich nicht existiert? Wie sonst ist es zu erklären, dass die einen die Katze kochen und die anderen sie streicheln?

Und dann? Was macht man, wenn man zu der Erkenntnis gelangt ist, dass man Tiere nicht allgemein gültig in Schubladen stecken kann? Wird es nicht schwierig seinen Hund zu streicheln, während man das Schnitzel verdrückt?

Menschen fordern das Recht auf Gleichbehandlung seit Jahr und Tag. Sie möchten gleich behandelt werden, unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer Religion, ihrer Herkunft, ihrer sexuellen Orientierung, etc. pp. Diese Liste kann man unendlich fortführen. Aber fehlt da nicht noch etwas? Ach ja, vielleicht die Spezies!

Wenn wir die Gleichberechtigung so sehr wollen, warum gestehen wir sie nicht auch anderen Spezies zu? Und was könnten die Schlachttiere wohl fordern, wenn sie sprechen könnten und ihr Todeskampf nicht ausreicht, die emphatielose Spezies Mensch auf das, wonach sich jedes Lebewesen verzehrt, hinzuweisen?

Das Recht auf Leben! Ein freies, selbstbestimmtes Leben, so wie sie es lange vor der Domestikation durch den Menschen innehatten!

 

 

 

 

Nach oben